FC Grimma

Startseite | Sitemap | Fan-Artikel | Impressum

Aktuell

Samstag, 4. November 2017
Spielabsage!!! Grimma gegen Plauen II fällt aus

Das für heute um 14.00 Uhr angesetzte Sachsenliga-Spiel FC Grimma – VFC Plauen II wurde vom Staffelleiter soeben abgesagt! Plauen bekommt keine Mannschaft zusammen! Demzufolge fällt das Spiel aus!

Samstag, 28. Oktober 2017
Chapeau für diese Leistung

Lößnitz. Nach dem enttäuschenden 1:1 (0:0)-Heimremis in der Vorwoche gegen den VfB Empor Glauchau hat Sachsenligist FC Grimma nun für einen echten Paukenschlag gesorgt. Beim Spitzenreiter FC 1910 Lößnitz gewann die Elf von Trainer Daniel Wohllebe mit 3:0 (2:0) und hält damit den unmittelbaren Kontakt zur Tabellenspitze aufrecht. Dabei agierten die Muldestädter in den gesamten 90 Minuten höchst diszipliniert, wirkten griffig, präsentierten sich als echtes Kollektiv und schufen sich bereits mit einer 2:0-Pausenführung ein gutes Polster. In den zweiten 45 Minuten, gegen den Wind agierend, hatte man zwar bei Standards des Gegners den einen oder anderen heiklen Moment zu überstehen, doch wie konsequent und konzentriert man aus dem Spiel heraus die Gefahr immer wieder vom eigenen Tor fernhielt, gebührt der Elf ein hohes Maß an Anerkennung. Zwar ruckten die Gastgeber immer wieder an, doch spätestens vor dem Grimmaer Strafraum war Endstation. Stattdessen machten die Gäste mit einem Konter kurz vor Spielende endgültig den Deckel drauf und konnten sich nach 90 Minuten über einen verdienten Auswärtssieg freuen. Diese Vorstellung gilt es nun in den nächsten Begegnungen zu konservieren. Die nächste Gelegenheit für einen Punktezuwachs besteht schon am kommenden Samstag, wenn man um 14.00 Uhr im heimischen Stadion der Freundschaft die II. Mannschaft des VFC Plauen empfängt.

für den kompletten Bericht --> bitte auf Überschrift klicken

Sonntag, 22. Oktober 2017
Muldestädter lassen Punkte liegen

Grimma. Nach zwei Siegen in Folge hat es Sachsenligist FC Grimma nun verpasst, weiter an die Tabellenspitze heranzurücken. Im Heimspiel gegen den VfB Empor Glauchau kam die Mannschaft von Trainer Daniel Wohllebe nicht über ein mageres 1:1 (0:0)-Unentschieden hinaus, auch wenn man über fast die komplette Spielzeit deutlich mehr Ballbesitz verbuchen konnte. Leider gelang es den Muldestädtern nicht, diese deutlichen Feldvorteile in Zählbares umzumünzen. Bereits vor dem Pausenpfiff als auch nach dem Führungstreffer muss sich die Elf den Vorwurf gefallen lassen, die sich bietenden Möglichkeiten nicht genutzt zu haben. Die hauptsächlich auf Defensive ausgelegten Westsachsen bestraften dies und kamen nach einer Standardsituation zum Ausgleich. In der Folgezeit verfielen die Gastgeber zunehmend in Hektik – mit dieser Drucksituation kamen die Platzherren überhaupt nicht klar. Die kompakten Gäste gerieten somit kaum mehr in ernsthafte Probleme und nahmen somit nach 90 Minuten einen nicht unverdienten Punkt mit nach Glauchau. Für die Wohllebe-Schützlinge heißt es nun, die Partie ordentlich auszuwerten und am kommenden Samstag um 15.00 Uhr beim Spitzenreiter in Lößnitz wieder Gas zu geben.

für den kompletten Bericht --> bitte auf Überschrift klicken

Sonntag, 15. Oktober 2017
Klarer Grimmaer Heimsieg

Grimma. Nach dem 4:1 (1:0)-Auswärtserfolg beim VfB Zwenkau hat sich Sachsenligist FC Grimma auch vom letztwöchigen spielfreien Wochenende nicht aus der Bahn werfen lassen und hat seinen positiven Trend fortgesetzt. So gewann die Mannschaft von Trainer Daniel Wohllebe ihr Heimspiel gegen den VfL Pirna-Copitz klar mit 6:1 (2:1) und zeigte mehrfach eindrucksvoll, welch Potenzial in der Truppe schlummert. Auch von einem anfänglichen Rückstand (Riedel/11.) ließen sich die Platzherren nicht beeindrucken, ganz im Gegenteil. Letztlich sicherte man sich mit einem halben Dutzend Treffern einen sehr deutlichen Erfolg und konnte somit die letzte Heimniederlage gegen Aufsteiger Großenhain vergessen machen. Dabei konnten sich Rico Engler mit drei (26., 49., 80.) und Robin Brand mit zwei Treffern (16., 90.) in die Torschützenliste eintragen. Komplettiert wurde diese durch Christoph Jackisch, welchem ein Tor des Jahres gelang, indem er einen Eckball direkt verwandelte (82.). Trotz des eindeutigen Resultats gilt es nun das Ergebnis richtig einzuordnen und nicht gleich wieder zu sehr euphorisch zu werden. In der kommenden Trainingswoche gilt es sich wieder akribisch vorzubereiten und am nächsten Samstag um 14.00 Uhr im Heimspiel gegen den VfB Empor Glauchau erneut ein positives Ergebnis zu liefern.

für den kompletten Bericht --> auf Überschrift klicken

Sonntag, 1. Oktober 2017
FC wird Favoritenstellung gerecht

Zwenkau. Nach der 1:2-Heimniederlage in der Vorwoche gegen Spitzenreiter Großenhainer FV hat Sachsenligist FC Grimma nun wieder Schwung geholt und seine folgende Auswärtsaufgabe gelöst. Beim bisher punktlosen Tabellenvorletzten VfB Zwenkau gewannen die Muldestädter mit 4:1 (1:0) und konnten sich somit für den schwachen Auftritt vom letzten Samstag etwas revanchieren. Das Ergebnis im Zwenkauer Eichholz spricht eine eindeutige Sprache, der Grimmaer Pflichtsieg wurde in souveräner Art und Weise eingefahren. Nichtsdestotrotz gibt es im Team von Trainer Daniel Wohllebe weitere Steigerungsmöglichkeiten, welche in den kommenden Partien unbedingt abzurufen sind. Auch in Zwenkau waren weitere Möglichkeiten vorhanden um das Resultat noch höher zu gestalten. Defensiv ließ man recht wenig zu und agierte durchaus kompakt. Erst in der Endphase, als die Partie bereits in die eigenen Bahnen gelenkt war, waren Schaltpausen Ausgangspunkt für Zwenkauer Gelegenheiten. Nichtsdestotrotz war das Grimmaer Ziel nach der Niederlage gegen Großenhain unbedingt ein Ergebnis zu liefern, welches man nach den 90 Minuten auch tat. Nach dem kommenden spielfreien Wochenende möchte man dann im Heimspiel gegen den VfL Pirna-Copitz (Samstag, 14.10.2017 | Anstoß: 14.00 Uhr) natürlich weiter nachlegen.

für den kompletten Spielbericht --> auf Überschrift klicken

Neuere Beiträge  Ältere Beiträge

Anmelden