FC Grimma

Startseite | Sitemap | Fan-Artikel | Impressum

Aktuelles / Spielberichte

Dienstag, 13. Dezember 2016
Vorbereitungsplan II. Mannschaft

Neben einem Hallenturnier bestreitet die II. Mannschaft des FC Grimma in Vorbereitung auf die Rückrunde wieder eine Serie von Testspielen.
Hier der komplette Überblick:

23.12.2016 | 18.00 Uhr | Hallenturnier in Grimma 8. Platz
22.01.2017 | 13.30 Uhr | FC Grimma II – SSV Markranstädt 2:4 (0:3)
29.01.2017 | 13.00 Uhr | FC Grimma II – ATSV „Frisch Auf“ Wurzen
05.02.2017 | 13.00 Uhr | FC Grimma II – SV Lokomotive Engelsdorf
07.02.2017 | 19.00 Uhr | SG Kössern – FC Grimma II
12.02.2017 | 14.00 Uhr | TSV Schildau – FC Grimma II
16.02.2017 | 19.00 Uhr | Hohnstädter SV – FC Grimma II
Rückrundenstart
18.02.2017 | 14.00 Uhr | BSV Einheit Frohburg – FC Grimma II

Montag, 14. November 2016
Klarer Derbysieg....

FC Grimma II 4 : 0 (2:0)
Grimma II: Friedrich - Hoffmann, Vettermann (68. Hofmann), Graf, Berthold - Hein, Fritzsche, Hannover, Gräf, - Henze, Engel (72. Wipper) Trainer: Ueberschär
Schiedsrichter: Schönborn – Tore: 1 : 0 Vettermann (22.), 2 : 0 Hoffmann (33.), 3 : 0 Engel (47.), 4 : 0 Engel (65.)
Zuschauer: 70

Montag, 17. Oktober 2016
Grimma II gewinnt Derby in Burkartshain, Nico Hannover gelingt Last-Minute-Treffer zum 1:0

TSV 1906 Burkartshain - FC Grimma II 0 : 1 (0:0)
Grimma II: Kuberski - Hofmann, Hoffmann, Vettermann, Graf - Hein (74.Koza), Fritzsche, Hannover, Gräf,- Henze (66. Wipper), Drobniak Trainer: Ueberschär
Schiedsrichter: Eckart – Tore: 0 : 1 Hannover (87.)


Burkartshain: Das Kreisoberligaderby TSV Burkartshain gegen die Reserve des FC Grimma endete mit einem 1:0 der Gäste. Die Statistik ließ auf ein torreiches Spiel hoffen (mindestens vier Tore). Doch es kam anders.

Die Fußballmänner des Gastgebers (zuletzt zweimal zu null) legten erneut viel Wert auf die Defensive. Thomas Knöfel vergab eine Kopfballchance (2.), Nico Merseburger scheiterte mit Hinterhaltschuss. Auch die Gäste, insbesondere durch Maksymilian Drobniak, erspielten sich Gelegenheiten. Sie beeindruckten mit ihrer Athletik und schnellem Umkehrspiel. Nach 25 Minuten bot sich den Einheimischen eine Chance. Der Schuss von Knöfel wurde abgefälscht, der Ball landete bei Christoph Herfurth. Doch dieser verzog. Kurz danach entstand bei einem Freistoß von Merseburger Gefahr für den FC-Kasten. In einem gutklassigen Spiel beginnt die 2. Hälfte beim Stand von 0:0. Die Gastgeber blieben ruhig und gingen keinerlei Risiko ein. Nach einer Stunde kombinierten sich die Grimmaer in den TSV-Strafraum, schlossen aber zu schwach ab. Im Gegenzug dribbelte sich Tom Reiche bis vor das Gästetor, kam aber nicht zum Abschluss.

Der Verdacht, dass die Mannschaft, welche das 1:0 schießt, auch als Sieger den Platz verlässt, verdichtete sich. Bei einem Angriff lag die FC-Führung in der Luft, doch Schülert parierte glänzend. Dann prüfte sein eigener Kapitän beim Rückpass die Sprintfähigkeit seines Hüters. Nach Einwurf reagierten die Grimmaer gedankenschnell, drangen zur Grundlinie vor und Nico Hannover drückte den Ball nach Eingabe über die Linie – 0:1 (87.).

Sonntag, 2. Oktober 2016
Schade, gegen 14 Mann kann man nicht punkten.

SV Naunhof 1920 - FC Grimma II 6 : 0 (2:0)
Grimma II: Kuberski - Wimberger, Hoffmann, Vettermann, Graf - Hein (46. Fritzsche), Kunert, Engel (61. Henze), Gräf,- Szepesi, Drobniak (75. Berthold), Trainer: Ueberschär
Schiedsrichter: Opelt – Tore: 1:0 Boltze (14.), 2:0 Gräwel (20.), 3:0 Hashani (49.), 4:0 Gugna (74.), 5:0 Frauenholz (77.), 6:0 Hashani (82.) – Zuschauer: 136

Ernüchterung!
Die Niederlage war gegen einen sehr guten Gegner verdient, aber in der Höhe zu hoch.

Mund abputzen und weiter geht's.
Nächste Woche Pokal in Groitzsch



Vorbericht:
SV Naunhof – FC Grimma II (Sonntag, 15 Uhr). Trainer der Mannschaften, die schon gegen den SV Naunhof (1./21) spielten, sprachen davon, dass Naunhof eine Nummer zu groß sei, in dieser Liga nichts zu suchen hätte. Angesichts der 36 Saisontreffer in nur sieben Spielen gibt es ein Argument, die dafür sprechen. Der FC Grimma II (3./13) kann den Beweis, dass die Krause-Schützlinge von der Clade auch nur mit Wasser kochen, erbringen. Quelle: LVZ-Muldental

Sonntag, 2. Oktober 2016
Der SV Tresenwald geht sang und klanglos unter.

FC Grimma II - SV Tresenwald Machern 9 : 0 (3:0)
Grimma II: Kuberski - Wimberger, Hoffmann, Hofmann, Graf -
Hannover(70. Gräf), Kunert, Hein, Henze ,Engel (55. Vettermann) - Drobniak, Trainer: Ueberschär
Schiedsrichter: Richter (Lobstädt) – Tore: 1:0 Hannover (18.), 2:0 Hein (37.), 3:0 Drobniak (40.), 4:0 Drobniak (46.), 5:0 Hannover (56.), 6:0 Drobniak (59.), 7:0 Hein (64.), 8:0 Kunert (83.), 9:0 Gräf (85.) – Zuschauer: 102

Grimma. Der FC Grimma II gewinnt sein Heimspiel in der Fußball-Kreisoberliga der Männer deutlich mit 9:0 gegen den SV Tresenwald. Schonungslos wurde die FCG-Schmach vom Ostrau-Gastspiel ausgewertet. Mannschaft und Trainerteam waren sich einig, dass man in Ostrau durchaus verlieren kann. Die Art und Weise, wie es passierte, war unwürdig für das Team der Grimmaer Landesliga-Reserve. Nun hieß es Ärmel hochkrempeln, und die 1:8-Niederlage aus den Köpfen zu bekommen, um Wiedergutmachung zu betreiben. So war schon die Erwärmung vor dem Spiel sehr intensiv, in der sich aber Felix Käseberg schwer am Sprunggelenk verletzte. So rutschte Alex Hofmann in die Startelf.

Über 90 Minuten hatten die Muldestädter die Gästeelf im Griff. Die Platzherren führten zur Halbzeit durch Tore von Nico Hannover, Marcus Hein und Maxiymilian Drobniak schon mit 3:0. Die anfängliche Unsicherheit wurde mit jedem Tor mehr und mehr abgelegt. Auch in Halbzeit gelangen sehenswerte Angriffe. Drobniak mit drei Treffern stach heraus. Hannover und Hein setzten zwei Treffer dazu. Sehenwert war auch das 8:0 durch Alexander Kunert per Dropkick aus gut 20 Metern an den linken Innenpfosten. Nach Verletzungspause von Marvin Gräf konnte dieser kurz nach seiner Einwechslung sich ebenfalls in die Torschützenliste eintragen und markierte den 9:0-Endstand gegen den SV Tresenwald, der Niederlage vier in Folge nicht verhinderten konnte.

Neuere Beiträge  Ältere Beiträge

Anmelden